Vorsicht bei Fastload.tv 31


VORSICHT bei FASTLOAD.TV!!

Kunden des Filesharing Anbieters Fastload.TV erhalten in den letzten Tagen vermehrt Mails, in denen sie aufgrund von Urheberrechtsverstößen abgemahnt und zur Kasse gebeten werden (Schadensersatz).
Wird dieser Betrag nicht bezahlt, so droht man mit einem Ermittlungsverfahren gegen den Nutzer bzw. die Weitergabe aller Daten des Kunden an die Strafverfolgungsbehörden.
Auch User, die nur einmal den Probeaccount sich anschauen wollten, erreicht diese Mail.

Man soll dann rund 350€ an Fastload.TV überweisen um den Schadensersatz zu begleichen – und dazu auch noch eine Unterlassungsverpflichtungserklärung unterschreiben.

Es wird dazu geraten vorerst NICHT zu bezahlen, wie in den 3 Links unten auch weiter erörtert wird!

Nicht von Serienabmahnungen Oxyrons beeindrucken lassen.
Nichts unterschreiben und schon gar nicht zu bezahlen.
Man solle „œsich auf keinen Fall erpressen lassen“

http://www.netzwelt.de/news/78085-fastloadtv-filesharing-anbieter-versucht-kunden-zu.html
http://www.gulli.com/news/fastload-tv-erpressung-mit-2008-07-02/
http://www.theinquirer.de/2008/07/02/erpresst_filesharinganbieter_die_eigenen_kunden.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

31 Gedanken zu “Vorsicht bei Fastload.tv

  • E.Schneider

    Ich habe einen Testdownload bei alphaload getätigt.Laut meinem Rechner war ich unter, laut deren überm Limit. Habe dann 1 Monatsbeitrag für Nov.überwieden und nun eine „letzte aussergerichtliche Mahnung“ von Fastload bekommen. Was tun?

  • K.Hofmann

    Hallo. habe mich gestern ei Fastload TV angemeldet ohne vorher die kommentare zu lesen. Nun bin ich geschockt und will wieder kündigen, weiß aber nicht welche adresse ich beim schriftlichen kündigen nehmen soll. und wie soll ich das formulieren.Bitte helft mir.

  • Karin

    Habe bereits Mahnstufe 9 bei Fastload laut denen habe ich von ihnen bereits einen Schufa eintrag von ihnen erhalten und drohen mir mit klage obwohl ich 2 mal drinne war aber nichts downgeladen habe kenne mich damit zu wenig aus was soll ich machen muss ich zu einem Anwalt oder was habt ihr fuer info fuer mich, Antwort eines Anwaltes waehre nicht schlecht. vielen dank karin

  • Peter

    Über Mahnstufen von solchen Verbrechern würde Ich garnichts geben. 1. Werden von denen Raubcopien angeboten. Was ja schon einmal nicht Rechtens ist. 2. Wird die versprochene Geschwindigkeit garnicht eingehalten. 3. Virenverseucht bis zum geht nicht mehr…

    Ech Lachhaft der Assiladen

  • alder

    Hallo ihr,
    Hilfee!!Bin leider auch einer der auf Fastload reingefallen ist,habe mir nichts runtergeladen, wollt das Programm testen,habs runtergeladen,aber nicht genutzt und es tand auch nichts da,dass ich was bezahlen müsste. Jetzt habe ich von der euro-schuldnerverzeichnis ne email bekommen,dass ich einen eintrag bekäme, wenn ich das nicht innerhalb 14Tagen kläre.Was soll ich tun???Kann mir bitte jemand helfen??

  • Becky

    Hallo bin auch auf Fastload TV hereingefallen. Und das schärfste ist die schweine haben die Software auf mein Rechner geschmissen ohne jene Anmeldung. Und wollen von mir 167euro von mir haben und wissen auch was für ein Server ich benutze. Sowas nennt man erpressung und ich werde das nicht bezahlen und ich da noch nie was gedownloadet. So was ist ne Schweinerei was sie mit mir machen.

  • Rainer

    Habe auch nur mal reingesehen und ein paar Daten geladen(in der Probe)! Daten unkomplett und verseucht! Habe jetzt eine Mail bekommen mit Androhung eines Strafverfahrens! Weiß nicht was ich tuten soll?

  • Fred

    Bin auch bei Fastload reingefallen die wollen auch von mir 82,80€ haben. Wie soll ich mich verhalten? Habe das Programm nie genutzt.

  • David

    Ich bekomme seit einem halben Jahr immer den Gleichen mist zuhören von denen. Die Wechseln ca. alle 3 Monate Den Inhaber. Wie ich hörte ist Herr Altwasser kein Jurist weder Doktor. Meldet euch erst wenn ihr einen Gerichtlichen Mahnbescheid (PER POST) bekommt. Die wichtigen Sachen kommen immer Per post.

  • Fredy

    Man müsste sich zusammentun und die Leute wegen Nötigung auf Schadenersatz einklagen. Ich habe die Dienstleistung getestet nichts gezahlt, und das Abo an eine Faxnummer in Rumänien gekündigt, da dies der einzige verfügbare Kontakt war. Eben nur Schrott und Raubkopien verfügbar .
    Ich werde jetzt mit mit Zahlungsaufforderungen (per Mail und Briefpost) bombardiert und kann den Absender nicht mal als Spam bezeichnen, da sich die Mühe nicht lohnt, da der Absender dauernd wechselt. In meinen Augen höchst illegal und keiner Antwort oder schon gar keiner Zahlung würdig.

  • Tom

    Hallo Ich habe mich auch bei fastload für einen Testaccount angemeldet! Habe nach 2 Monaten eine Rechnung auf meien E-Mail bekommen wo ich 82,80€ bezahlen müsste weil ich mir angeblich etwas downgeloadet habe was aber gar nicht stimmd!!! Ich war leida auch so blöd und habe bezahlt! Doch die schicken mir immer noch Rechnungen dass ich angeblich immer ncoh nicht bezahlt hätte obwohl ich schon längst gazahlt habe udn drohen mir mit einem Gerichtsverfahren! Nun weiß ich nicht was iuh tun soll?! Bite schriebt zurück!
    Lg
    Tom

  • poster

    Ab mit der Pseudorechnung gleich an die Staatsanwaltschaft.
    Anschrift: 65187 Wiesbaden, Teutonenstraße 3
    Tel.: 0611 – 792 0, Fax: 0611 – 792 223

  • poster

    Staatsanwaltschaft natürlich in Würzburg nicht in Wiesbanden…:

    Würzburg Ottostr. 5
    97070 Würzburg
    Tel.: 0931/381-0
    Fax.: 0931/381-505

  • Vanessa

    Auch ich bin dieser Abzocke auf den Leim gegangen. Habe in der 14 tägigen Testphase rechtzeitig gekündigt jedoch soll diese Kündigung nie angekommen und so ein Abo zustande gekommen sein. Habe nie eine Rechnung erhalten sondern wurde gleich mit mehreren Mahnungen bombardiert. Habe mich dann an die Verbraucherzentrale gewendet und dort riet man mir auf keinen Fall zu bezahlen und schriflich Widerspruch einzulegen – Formularvordruck findet man auf der Website der Verbraucherzentrale – Das habe ich auch getan und jetzt einige Wochen Ruhe gehabt bis dann vor vier Tagen ein Brief einer Inkassofirma ankam in der mir mitgeteilt wurde daß ich innerhalb von 7 Tagen die Forderung + Inkassogebühren bezahlen solle andernfalls würden weitere Schritte gegen mich eingeleitet werden (Zwangsvollstreckung durch Gerichtsvollzieher, Pfändung meiner Bezüge bis hin zur Eintragung in ein Schuldnerverzeichnis). Die Verbraucherzentrale hatte mich davor gewarnt daß solche Firmen mit Zermürbungstaktik die Verbraucher einschüchtern bis diese dann bezahlen und mir geraten weiterhin nicht zu reagieren, solange kein Gerichtlicher Beschluß bzw. Zahlungsaufforderung kommen würde. Man braucht starke Nerven und solle die Sache aussitzen. Das ist also jetzt meine Strategie. Hoffe ich konnte helfen.
    Lg

  • Lilo

    Hallo!
    Mein Sohn hat im Oktober d. J. auch eine Mahnung bekommen. Hierbei handelt es sich um letzte Mahnung 2. Mitgliedsjahr. Begründung: Meldung über nicht vertragsgemäßes Verhalten. Letztes Jahr bekam er um die gleiche Zeit eine Mahnung mit einer darauffolgenden Inkassorechnung, die wir nicht beachtet bzw. nicht bezahlt hatten. Diese Mahnung werden wir ebenfalss nicht beachten. Fastload hat uns eine Frist von 7 Tagen gesetzt. Die Frist ist längst abgelaufen!!!!!!!!!!
    Unterzeichnet ist das Schreiben von Dr.Jur.Ernst Altwasser (Geschäftsführer)

  • rafael

    hallo, ich bin für 2 Jahre bei Fastload reingefallen
    und lechste Jahr habe ich bezaht und eine Imail geschrieben für meine kudigung,ohne antwort.
    und jetzt bekomme ich wieder eine Rechnung von
    82,80 und eine Abmahnung, was kann ich tun das zu beänden?
    kann mich jemand bitte helfen?
    Danke schön
    Rafael

  • Lilo

    Hallo Rafael!

    Ignoriere einfach einfach die Rechnung und die Abmahnung, auf keinen Fall bezahlen. Lass dich nicht einschüchtern, das sind alles Betrüger, die es nur auf dein Geld abgesehen haben.

    LG

  • Tom

    hi
    ich habe nun seit einiger zeit keine nachrichten mehr von Fastload bekommen! Ich hoffe dass kein Gerichtsvollzieher kommt!
    Danke für eure Ratschläge! (=
    LG

  • Lilo

    Hallo Tom!

    Auf den Gerichtsvollzieher kannst du warten bis du schwasrz wirst, denn es wird keiner kommen. Wir warten seit letztem Jahr auf ihn. Wie gesagt wir haben dieses Jahr schon wieder eine Mahnung bekommen mit Drohung eines Gerichtvollziehers.

    LG

  • Hans Wurst

    Hallo, habe genau das gleiche Problem mit Fastload.tv habe schon mahnung per mail gekriegt, per Post ist noch nix gekommen. Bin etwas beunruhigt, da sie sagen es wäre Betrug wenn ich die knapp 80€ nicht überweiße. Im Internet liest man so allerhand das die ernst machen(Staatsanwatschaft,Polizei usw.)

  • Celeste

    An alle Reingelegeten: Nicht bezahlen.Auf keinen Fall.Briefe schreibe nützt auch nichts da die angegebene Adresse (In der Au 9 in Birkenfeld bei Würzburg gar nicht existiert.Da könnt ihr euch erkundigen auf der online-Site von Birkenfeld im Ortsplan gern kundig machen.E-Mail Adresse löschen und mit neuem Namen eröffnen.Und bei Computerbild könnt ihr gratis und ohne Risiko das Programm:VIDALA-KONTOLL TORPARK herunterladen, welches verhindert, dass eure IP-Adresse im Internet ausfindig gemacht werden kann.Auch der ABZOCKSCHUTZ von Computerbild wird euch vor diesen Fallen warnen, dass euch so etwas nicht mehr passiert.Bei Computerbild findet ihr beide Programme in den 50 BELIEBTESTEN DOWNLOADS.Garantiert keine Falle, habe die beiden Programme auch installiert. Ausserdem sind die von fastload angebotenen Dienste eh kostenlos erhältlich auf anderen websites wie z.B. youtube.Hoffe, einigen damit geholfen zu haben.

  • Gabi

    Hallo, bin letztes Jahr auch reingefallen. Hab sogar bezahlt und gleich ne Kündigung hinterher geschickt. Es kam sogar ne Kündigungsbestätigung. Und heute bekomme ich ne Rechnung für das 2. Jahr und gleich hinterher ne Mahnung mit Androhung usw. Hab denen heute die Kündigungsbestätigung geschickt. Komisch ist nur, letztes Jahr war es Oxyron und dieses Jahr ist es ne englische Firma. Hoffe, es klappt dieses Mal. Ansonsten werde ich die Mahnung auch nach Wiesbaden schicken.

  • Aui

    Hallo,hatte mich vor kurzen auch bei fastload.tv angemeldet und auch noch nicht einmal genutzt habe es auch nicht vor,nun soll ich 82,80 zahlen und sie drohen mit Gericht und diversen anderen scheiß.Meine Frage an euch was ist zu machen?

  • Angelmaik X seven

    Hab mich da auch registriert wechsel eh of die Ip hehe!
    He für Music gibts die youtube converter und Film vielleicht lime wire?
    Die Qualität! Die machen wie viele einige zahlen andere nicht wenn von 1000000 mio usern 10000 bezahlen haben so doch ihr Ziel erreicht vielleicht sollte man mal den Brüdern auf den Zahn fühln! Es geht doch schon nicht mir rechten Dingen zu´, da is was faul! Wie die Wolfbrüder vom Videoring! Die in der Stadt lauern und ohne Standgenehmigung