MegaUpload geschlossen – Welche Alternativen gibt es?


megaupload.com down!

Die „Tauschbörse“ MegaUpload.com wurde am heutigen Freitag vom FBI vom Netz genommen. Auf der berüchtigten Webseite konnten die User Dateien up- und downloaden und somit ganz einfach große Datenmengen tauschen. Das Problem dabei war der extrem hohe Anteil an copyrightgeschützten Inhalten wie Filme, Musik oder Spiele. Der Schaden für die Content-Industrie beläuft sich dabei in den letzten Jahren auf über 500 Millionen Euro allein durch MegaUpload.com.

Screenshot der Homepage von megaupload.com

Screenshot der Homepage von megaupload.com

Nun haben die Behörden zugeschlagen und die Webseite vom Netz genommen sowie die Betreiber verhaftet. Die US-Behörden werfen Mega-Upload massive Urheberrechtsverletzungen vor. Den Nutzern der Download-Plattform dagegen wird weiter nichts passieren – 180 Millionen Nutzer lassen sich nicht so einfach kriminalisieren.

MEGAUPLOAD.COM Alternativen

Alternativen gibt es viele – so ist die Schließung von Megaupload sicherlich ein Erfolg der Behören, insgesamt betrachtet aber wohl nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Es gibt zahlreiche ähnliche Webseiten, die einen direkten UP- sowie Download von großen Datenmengen erlauben – jedoch ist Megaupload.com dabei wohl einer der größten Seiten gewesen. Bekannte Alternativen sind etwa Rapidshare oder Netload.in – wer weniger auf Web-Downloads steht kann sich natürlich auch das Usenet anschauen.  Hier stehen noch größere Datenmengen zur Verfügung und der Zugang kann außerdem kostenlos getestet werden. Der Usenet Anbieter Usenext bietet zum Beispiel einen kostenlosen Testaccount mit 10 GB gratis Downloadvolumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.